Werkverzeichnis 2009

 

Sprechbilder - Serie von 24 Sprechbilder zur Ausstellung im Espelkamper Bürgerhaus mit dem Thema "Brückenschlag" - die Bilder entstanden in Sayalonga, Marburg, Lübbecke und Espelkamp an je einem anderen Tag bis zum Tag der Eröffnung der Ausstellung. Hier aufgeführt im WVZ 3.831 bis 3.852.

 

Werkverzeichnis laufende Nummer:

3.831

 

Titel des Sprechbildes: 

"Sayalonga - Andalucia"

Erstellt: 

Sayalonga, 01. Januar 2009

Medium / Technik: 

Ölkreide, Aquarell und Bleistifttext auf 200 g Papier

Text des Sprechbildes:

"Plante die Sonne nicht ein. Hinter leichten Wolkenwänden speit Licht sich aus. Handschriftliche Notizen. Gelesen oder gesehen von montags bis freitags. Quer überm Himmel steht das Manuskript dieses Tages. Sonnenlicht - wie tausend Spiegel. Vergeben den Mangel eigenen Mutes. Segel von Luft in südlichen Augen. Was ich versprach ist gebrochen. Bin ein Dichter und kenne mich nicht. Rote Flammen zersetzen diese leise Methode. Blumen verdorrten im Nachtbild meines Schattens. Nur Feuer verzehrt wirkungsvolle Maßnahmen. Gestern herrschte das Nichts. Sehe noch die Gärten in Deutschland. Wie Exerzierplätze. Vor jeder Fahnenstange. Rollt ein bodenloser Eimer im Wind. Sein Scheppern schlug mir das Unglück kaputt. Und heute. Am 01. Januar 28 Grad. Wie ein betrunkener Sommer."

Größe:  

b 35,0 cm * h 50,0 cm

Auflage:  

1 Original

Findort beim Käufer:  

Während der Ausstellung

verkauft an Unbekannt

Bemerkungen:

keine gute Fotoqualität

 

 

Werkverzeichnis laufende Nummer:

3.832

 

Titel des Sprechbildes: 

"Gedanken an Espelkamp"

Erstellt: 

Sayalonga, 02. Januar 2009

Medium / Technik: 

Ölkreide, Aquarell und

Bleistifttext auf 200 g Papier

Text des Sprechbildes:

"Nebelschwaden zerren an mir. Ich sehe nichts. Die fahlen Nächte im Sein. Fand ein neues Leben. Gegen alle Vernunft. Verlöschende Hoffnung birgt alte Sehnsucht. Behütet dem Morgen die Liebe.

 

Espelkamp. Nicht nur eine Stadt. Rittergüter von Parks umgeben. Mühlengräben mit Gräften. Und die vielen Wiesen. Meine Stadt. Mein Platz in Dir. Ist immer noch offen. Ich reiche die Hand."

Größe:  

b 35,0 cm * h 50,0 cm

Auflage:  

1 Original

Findort beim Käufer:  

Während der Ausstellung

verkauft an Unbekannt

Bemerkungen:

keine gute Fotoqualität

 

 

Werkverzeichnis laufende Nummer:

3.833

Titel des Sprechbildes: 

"Gedanken an Isenstedt"

Erstellt: 

Sayalonga, 03. Januar 2009

Medium / Technik: 

Ölkreide, Aquarell und

Bleistifttext auf 200 g Papier

Text des Sprechbildes:

"Traurige Haut. Das tägliche Lachen ist gut. Entdeckt das Maximum. Alles betrach-tend, opfere auch ich. Sich unterdrücken ist Unrecht. Schafft Opfer: Mich. Damals in Isenstedt wünschte ich mir einen Kuckuck. Und dachte. Wie viele Leben bildet ein Baum. Meine Frontseite offen. Wie die dortigen Brunnen. Da war ich ein Kind. Und als sie mir damals meine Straße nahmen. Weinte ich und trauerte. Denn ich kannte sie nicht mehr. Gleichmacherwalzen nahmen sie mir mit ihrem Teer. Weil ich sie nicht mehr erkannte, meine einzigartige Straße, die mit den Schlaglöchern. Gab man ihr einen Namen. Meine Sandhände suchen noch immer die Wurzeln. Und ein kleines Stück Ich. Wünsche schreien aus mir. Bis das Sterben kommt."

Größe:  

b 35,0 cm * h 50,0 cm

Auflage:  

1 Original

Findort beim Künstler:

Am Markt 24, 32312 Lübbecke

Bemerkungen:

keine

 

 

Werkverzeichnis laufende Nummer:

3.834

Titel des Sprechbildes: 

"Sayalonga - Vehlage"

Erstellt: 

Sayalonga, 04. Januar 2009

Medium / Technik: 

Ölkreide, Aquarell und

Bleistifttext auf 200 g Papier

Text des Sprechbildes:

"Er kam spät zu mir. Der Rheinländer aus Vehlage. Und als er starb. Gab ich ihm ein Grab in den Lüften. Und dieses das bleibt. Meine Erinnerungen sind Freude und Weinen. Ich warte in den Mauerresten unserer Zeit. Dort. Am anderen Ufer. Reichen wir uns die Hände.

 

Die heutigen Tränen in meinen Augen. Sind Meere voller Liebe. Wo werde ich leben - einen Tag, ein Jahr, eine Ewigkeit. Im Jetzt. Mein Platz ist da, wo immer ich bin."

Größe:  

b 35,0 cm * h 50,0 cm

Auflage:  

1 Original

Findort beim Künstler:

Am Markt 24, 32312 Lübbecke

Bemerkungen:

keine

 

 

Werkverzeichnis laufende Nummer:

3.835

Titel des Sprechbildes: 

"Carraspite"

Erstellt: 

Sayalonga, 05. Januar 2009

Medium / Technik: 

Ölkreide, Aquarell und

Bleistifttext auf 200 g Papier

Text des Sprechbildes:

"In schneeloser Zeit fallen die Sterne. Staubmäntel betrachten mein Land. Verwandeln meine Lumpen in Glanzgold. Das Morgenlicht schreibt mir heute die Rolle auf den Leib. Lebe ein anderes Leben. Als Narr und Ganove. Als Wolf und Libelle. Und weiß: Keiner wird aus seinem Kreis treten. Auch wenn ein Blatt vom Baum fällt. Naht kein deutscher November. Vögel roden keine Wälder.

 

Heute trinkt die Sonne das Meer. Feiner Sand rinnt durch meine Hände. Wo weiße Pferde zum Horizont jagen. Schießt niemand Vögel. Ich gehe. Heimwärts. Doch. Heimwärts ist wo."

Größe:  

b 35,0 cm * h 50,0 cm

Auflage:  

1 Original

Findort beim Künstler:

Am Markt 24, 32312 Lübbecke

Bemerkungen: keine

Werkverzeichnis laufende Nummer:

3.836

Titel des Sprechbildes: "Sayalonga - Torre del Mar" / Erstellt:  Sayalonga, 06. Januar 2009 / Medium / Technik: Ölkreide, Aquarell und Bleistifttext auf 200 g Papier / Text des Sprechbildes: "Zur Weihnacht. Schob er im Einkaufswagen. Sein letztes Leben. Geht zum Meer. Legt sein Bündel ab. Angefüllt mit alter Angst. Leise weht ein Blatt. Leer warten letzte Sterne. Da bin ich weggegangen." / Größe: b 35,0 cm * h 50,0 cm / Auflage: 1 Original / Findort: Unbekannt, da verkauft direkt von der Ausstellung an einen mir nicht bekannten Käufer. / Bemerkungen: keine Abbildung des Kunstwerkes vorhanden.

 

 

 

Werkverzeichnis laufende Nummer:

3.836 a)

 

Titel des Sprechbildes: 

"Gemischte Erden"

Erstellt: 

Sayalonga, 06. Januar 2009

Medium / Technik: 

Ölkreide, Aquarell und

Bleistifttext auf 200 g Papier

Text des Sprechbildes:

"Erde aus Espelkamp. Erde aus Andalusien. Gemischt tragen sie die gleiche Farbe. Meine

Blumen sind hart und wachsen frei. Und ihre Blüten leuchten dort und hier. Zwei gaben mir je ein Blatt und etwas Erde. Sind alle nun hier vereint und niemand trägt dem anderen nach. Ist ja ein Land. Diese Erde. 

 

Verbundene Äcker tragen verbundene Blumen und leuchten so schön. Da ist für Hass kein Platz. Nur schwarze Trauer bleibt. Es gibt so viele Unverständige. Sie werden nicht überdauern. Aus Trauer werden Rosen wachsen. Die Meere sind schon vereint, und die Sterne und die Himmel. Da gibt es keinen Krieg. Warum sollen sich Blumen und Sterne erschießen? Sie reichen Hände und können gehen. Ganz Langsam."

Größe:  

b 35,0 cm * h 50,0 cm

Auflage:  

1 Original

Findort beim Künstler:

Am Markt 24, 32312 Lübbecke

Bemerkungen: 

keine gute Fotoqualität bezüglich der Schrift

 

 

Werkverzeichnis laufende Nummer:

3.837

 

Titel des Sprechbildes: 

"Selbstbildnis"

Erstellt: 

Sayalonga, 07. Januar 2009

Medium / Technik: 

Ölkreide, Aquarell und

Bleistifttext auf 200 g Papier

Text des Sprechbildes:

"Heute. Sehe ich die Möwen. Stehe verloren am Strand. 

Wellen brechen im letzten Licht. Kämmen ihr blutiges Haar. 

Die Sonne neigt ihre Bahn. Wellen zersägen den Sand."

Größe:  

b 35,0 cm * h 50,0 cm

Auflage:  

1 Original

Findort beim Käufer:  

Während der Ausstellung

verkauft an Unbekannt

Bemerkungen:

keine gute Fotoqualität bezüglich der Schrift

 

Werkverzeichnis laufende Nummer:

3.838

 

Titel des Sprechbildes: 

"Fragen"

Erstellt: 

Sayalonga, 08. Januar 2009

Medium / Technik: 

Ölkreide, Aquarell und Bleistifttext

auf 200 g Papier

Text des Sprechbildes:

"Wer hat mit mir abgestimmt. Meine Stunden. Und gefangen meine Jugend.

Schlaflos. Suche ich klare Augen. In meiner alten, müden Welt.

Wann geht meine Trauer schlafen?

Wann werde ich wieder. 

Atemlos lachen?"

Größe:  

b 35,0 cm * h 50,0 cm

Auflage:  

1 Original

Findort beim Käufer:  

Während der Ausstellung verkauft an Unbekannt

Bemerkungen:

keine gute Fotoqualität bezüglich der Schrift

 

 

Werkverzeichnis laufende Nummer:

3.839

 Titel des Sprechbildes: 

"Gedanken bei der Olivenernte"

Erstellt: 

Sayalonga, 09. Januar 2009

Medium / Technik: 

Ölkreide, Aquarell und Bleistifttext

auf 200 g Papier

Text des Sprechbildes:

"Wunder. Sind reine stolze Köpfe.

Bekommen. Honiglohn für tausend Geheimnisse.

Ich aber sitze dort. Wo die Schlange zischt.

Werde sie mit Küssen ersticken."

Größe:  

b 35,0 cm * h 50,0 cm

Auflage:  

1 Original

Findort beim Künstler:  

Am Markt 24, 32312 Lübbecke

Bemerkungen:

keine

 

 

Werkverzeichnis laufende Nummer:

3.840

 Titel des Sprechbildes: 

"Gedanken beim Bauen"

Erstellt: 

Sayalonga, 10. Januar 2009

Medium / Technik: 

Ölkreide, Aquarell und Bleistifttext

auf 200 g Papier

Text des Sprechbildes:

"Die Sonne färbte mit lila ihr Gesicht. Ein letzter Tag Urlaub am weinenden

Morgen. Ist wie Liebe verhöhnen. Er liebte die Jagd. Und das Werben."

Größe:  

b 35,0 cm * h 50,0 cm

Auflage:  

1 Original

Findort beim Käufer:  

Während der Ausstellung verkauft an Unbekannt

Bemerkungen:

keine gute Fotoqualität bezüglich der Schrift

 

 

Werkverzeichnis laufende Nummer:

3.841

 Titel des Sprechbildes: 

"Gedanken beim Rotwein"

Erstellt: 

Sayalonga, 11. Januar 2009

Medium / Technik: 

Ölkreide, Aquarell und Bleistifttext auf 200 g Papier

Text des Sprechbildes:

"Ich bin ein Baum. Bin ein Jedertag. Bin ein Stein. Was ist ein Tag ohne Lachen. Schuld.

Mein Herz ist verstandlos. Es sucht keinen Grund. Ist reinster Dichter.

Schreibt Schmerz. Schreibt Lachen.

Warum lernen wir immer. Schuldig zu sein.

Es ist nicht Deine Schuld. Es ist nicht meine Schuld."

Größe:  

b 35,0 cm * h 50,0 cm

Auflage:  

1 Original

Findort beim Käufer:  

Während der Ausstellung verkauft an Unbekannt

Bemerkungen:

keine gute Fotoqualität bezüglich der Schrift

 

 

Werkverzeichnis laufende Nummer:

3.842

 Titel des Sprechbildes: 

"Gedanken beim Rauchen"

Erstellt: 

Sayalonga, 12. Januar 2009

Medium / Technik: 

Ölkreide, Aquarell und Bleistifttext auf 200 g Papier

Text des Sprechbildes:

"Meer, Strand - Möwen fliegen. Dämmerung verhüllt Verletzungen.

Auf nassen Kiesstrand erwartest du Deine Abendstimmung.

Wie im Traum der Nebel überm Meer.

Winde singen mystische Lieder.

Dann Stille - schauerlich.

Später, die Tiefe."

Größe:  

b 35,0 cm * h 50,0 cm

Auflage:  

1 Original

Findort beim Künstler:  

Am Markt 24, 32312 Lübbecke

Bemerkungen:

keine

 

Werkverzeichnis laufende Nummer:

3.843

 

 Titel des Sprechbildes: 

"Gedanken beim Malen"

Erstellt: 

Sayalonga, 13. Januar 2009

Medium / Technik: 

Ölkreide, Aquarell und Bleistifttext 

auf 200 g Papier

Text des Sprechbildes:

"Abendstimmung in Andalusien. Ich liebe die Strandsongs der Winde.

Glaube an das starke, blaue Meer. Bin vereint mit dem Universum.

Nirgends so blau der Himmel. Andalusien.

Du erzählst mir täglich deine Geschichte.

So neu. Mein Leben."

Größe:  

b 35,0 cm * h 50,0 cm

Auflage:  

1 Original

Findort beim Käufer:  

Während der Ausstellung verkauft an Unbekannt

Bemerkungen:

keine gute Fotoqualität bezüglich der Schrift

 

Werkverzeichnis laufende Nummer:

3.844

 

 Titel des Sprechbildes: 

"Gedanken bei schwerer Arbeit"

Erstellt: 

Sayalonga, 14. Januar 2009

Medium / Technik: 

Ölkreide, Aquarell und Bleistifttext 

auf 200 g Papier

Text des Sprechbildes:

"Müde. Die Hunde liegen faul auf dem Sofa. Mir fehlt heute jeglicher Verstand. 

Schlage mir mit dem Hammer auf den Daumen. Nichts geht.

Will endlich Wein trinken und essen. Es regnet wieder und weht.

Arschkalt dieser Tag. Der Beton ist gemacht.

Bald schon geht mein Flieger nach Deutschland.

Mich friert. Die Tür geht auf. Sie bringt mir Stullen und ein Bier.

Sie lächelt und plappert. Es ist warm geworden in Andalusien.

Als meine Arme sie umfangen."

Größe:  

b 35,0 cm * h 50,0 cm

Auflage:  

1 Original

Findort beim Käufer:  

Während der Ausstellung verkauft an Unbekannt

Bemerkungen:

keine gute Fotoqualität bezüglich der Schrift

Werkverzeichnis laufende Nummer:

3.845

Titel des Sprechbildes: "Gedanken am Ofen" / Erstellt:  Sayalonga, 15. Januar 2009 / Medium / Technik: Ölkreide, Aquarell und Bleistifttext auf 200 g Papier / Text des Sprechbildes: "Ich sitze am Gasofen und trinke Azabache Rioja Crianza, rauche Pfeife und tue einen tiefen Zug. Trinke und denke: Warum sollte ich lügen? Bin nur ein Harlekin ohne klerikale Verordnung. Mein Leben ist ein Freudenhaus. In mir ist kein Krieg und das ist viel. Es lebe das Leben, der Tabak, der Wein und die Liebe" / Größe: b 35,0 cm * h 50,0 cm / Auflage: 1 Original / Findort: Unbekannt, da verkauft direkt von der Ausstellung an einen mir nicht bekannten Käufer. / Bemerkungen: keine Abbildung des Kunstwerkes vorhanden.

 

 

Werkverzeichnis laufende Nummer:

3.845 a)

 

 Titel des Sprechbildes: 

"Gedanken beim Weißwein"

Erstellt: 

Sayalonga, 15. Januar 2009

Medium / Technik: 

Ölkreide, Aquarell und Bleistifttext auf 200 g Papier

Text des Sprechbildes:

"Ich bin eine Blüte. Und die Tauben saugen meinen Honig. Ist keine

verlorene Zeit. Schmelzwasser um mich herum. Bin zu heiß für Eis.

Mein Leben ist der Wunsch nach Rosen. Nach Zeit haben.

Zu riechen und schmecken die Blätter. Halte mein Leben nicht ein.

Ich lache. Wenn ich mich wieder verlaufe.

Das ist meine Kraft."

Größe:  

b 35,0 cm * h 50,0 cm

Auflage:  

1 Original

Findort beim Künstler:  

Am Markt 24, 32312 Lübbecke

Bemerkungen:

keine

 

Werkverzeichnis laufende Nummer:

3.846

  Titel des Sprechbildes: 

"Gedanken an Espelkamp"

Erstellt: 

Sayalonga, 16. Januar 2009

Medium / Technik: 

Ölkreide, Aquarell und Bleistifttext auf 200 g Papier

Text des Sprechbildes:

"Wie ist sie geworden. Meine Stadt. In der ich die Vielfalt lernte. Die Liebe und den Hass.

Gibt es noch diese Straßen. Die mein Zuhause waren. In denen ich raufte und liebte.

Die Breslauer, den Tannenbergplatz. Die Dresdner, den Thorner Weg.

Erinnerungen bewachen diese Zeit.

Und die Erinnerungen derjenigen aus diesen Städten.

Die dort die Heimat verloren. Und sie hier neu fanden.

Wie ist sie geworden. Meine Stadt. Wie sind sie geworden. Die Menschen.

Haben sie sich verändert. Wie ich. Wie meine Stadt."

Größe:  

b 35,0 cm * h 50,0 cm

Auflage:  

1 Original

Findort beim Künstler:  

Am Markt 24, 32312 Lübbecke

Bemerkungen:

keine

 

Werkverzeichnis laufende Nummer:

3.847

 

  Titel des Sprechbildes: 

"Gedanken beim Packen"

Erstellt: 

Sayalonga, 17. Januar 2009

Medium / Technik: 

Ölkreide, Aquarell und Bleistifttext auf 200 g Papier

Text des Sprechbildes:

"Ich packe diesen Koffer mit meinen Erinnerungen.

Wehmut kommt auf.

Will ich fort.

Was wird mich erwarten.

Vielleicht Liebe - ja Liebe."

Größe:  

b 35,0 cm * h 50,0 cm

Auflage:  

1 Original

Findort beim Käufer:  

Während der Ausstellung verkauft an Unbekannt

Bemerkungen:

keine gute Fotoqualität bezüglich der Schrift

 

Werkverzeichnis laufende Nummer:

3.848

   Titel des Sprechbildes: 

"Gedanken an Lübbecke"

Erstellt: 

Sayalonga, 18. Januar 2009

Medium / Technik: 

Ölkreide, Aquarell und Bleistifttext auf 200 g Papier

Text des Sprechbildes:

"Die laue Luft unterdrückt das Reisefiber. Morgen trägt mich mein Flieger fort.

Meine Seele fliegt allein. Ich werde das Haus betreten. Es beschirmte mich eine Zeit.

Und den Garten. Januar in Lübbecke. Wartet diese Stadt auf mich.

Was wird sie mir geben. Einen kleinen Platz. Wieder für einige Zeit.

Mein Herz will heimwärts. Doch.

Heimwärts ist wo."

Größe:  

b 35,0 cm * h 50,0 cm

Auflage:  

1 Original

Findort beim Künstler:  

Am Markt 24, 32312 Lübbecke

Bemerkungen:

keine

 

Werkverzeichnis laufende Nummer:

3.849

   Titel des Sprechbildes: 

"Gedanken in Marburg (über Julia)"

Erstellt: 

Marburg, den 19. Januar 2009

Medium / Technik: 

Ölkreide, Aquarell und Bleistifttext auf 200 g Papier

Text des Sprechbildes:

"Sie ist eine Wölfin. Sie ist ein Lamm.

Sie trägt auf schmalen Schultern eine schwere Welt.

Wenn sie liebt, ist Liebe. Wenn sie hasst, ist Hass.

Sie ist nicht ungefähr. Nicht vielleicht.

Sie ist ja oder nein.

Sie ist mein Töchterlein."

Größe:  

b 35,0 cm * h 50,0 cm

Auflage:  

1 Original

Findort bei Julia Pollheide:  

heute Davidsweg 24, Homberg (Efze)

Bemerkungen:

keine gute Fotoqualität bezüglich der Schrift

 

Werkverzeichnis laufende Nummer:

3.850

   Titel des Sprechbildes: 

"Heute (Gedanken in Lübbecke)"

Erstellt: 

Lübbecke, den 20. Januar 2009

Medium / Technik: 

Ölkreide, Aquarell und Bleistifttext auf 200 g Papier

Text des Sprechbildes:

"Heute fühle ich die Leichtigkeit des Seins. Meine Seele ist angekommen

in meiner alten Welt. Hat die Sorgen abgeworfen. Schwere Pflastersteine

säumten ihren Weg.

Lachen im Haus. Und Kindergetrampel. Die alten Nachbarn kennen

mich noch. Und abends werde ich mit meiner Liebe Essen gehen. Griechisch.

Dazu einen Liter Retsina trinken.

Heißa - das Leben ist schön."

Größe:  

b 35,0 cm * h 50,0 cm

Auflage:  

1 Original

Findort beim Künstler:  

Am Markt 24, 32312 Lübbecke

Bemerkungen:

keine

 

Werkverzeichnis laufende Nummer:

3.851

   Titel des Sprechbildes: 

"Gedanken an morgen"

Erstellt: 

Lübbecke, den 21. Januar 2009

Medium / Technik: 

Ölkreide, Aquarell und Bleistifttext auf 200 g Papier

Text des Sprechbildes:

"Wer wird kommen. Wie wird die Resonanz sein. Und die Presse.

Man - als Maler und Dichter sollte ich darüber stehen. Tue ich aber nicht.

Bin auch nur ein eitler Hund.

Nun trage ich einige meiner Gedanken seit einundzwanzig Tagen in die Welt.

Banne sie auf ein mit Farbe geschwängertes Papier.

Und stelle diese Botschaften aus.

Werde ich erneut ein Stück von mir finden. Wer bin ich nur und was.

Ein Rätsel meiner Zeit.

Und auch ein Rädchen in der Ewigkeit."

Größe:  

b 35,0 cm * h 50,0 cm

Auflage:  

1 Original

Findort beim Käufer:  

Während der Ausstellung verkauft an Unbekannt

Bemerkungen:

keine gute Fotoqualität bezüglich der Schrift

 

Werkverzeichnis laufende Nummer:

3.852

   Titel des Sprechbildes: 

"Gedanken an Isenstedt"

Erstellt: 

Lübbecke, den 22. Januar 2009

Medium / Technik: 

Ölkreide, Aquarell und Bleistifttext auf 200 g Papier

Text des Sprechbildes:

"Man fragte mich nicht. Wurde dahingeboren. Einfach so dahingeboren. Auch eine Frucht der Alten vom Rübenfeld. Wurde dahingeboren, am überschaubaren Platz. Man fragte mich nicht vorher: „Willst Du?“ Beschotterte Wege ging ich. Von Schlagloch zu Schlagloch. Musste sie gehen. Wurde nicht gefragt. Zerschlagene Knie und Stirne lagen dort von mir. Schon damals stopfte ich mein Hirn voll,  mir falsche Wurzeln auszureißen. Konnte an diesen Krücken, sie gaben sie mir, nicht laufen.  Verhakte mich immer wieder in den Schlaglöchern des überschaubaren Ortes. In unserem Garten wuchs wild das Franzosenkraut. Das wurde gepflückt, zu stricken Legenden daraus. Mein Haus war eine offene Tür, wie auch das ihrige damals, die mich so spät fand. Wir suchten uns nicht, kannten uns nicht, hatten beide Häuser, die wie offene Türen waren. Spät, doch früh genug tauschten wir die Herzen, um das Eigene im Anderen zu verstecken. Jetzt konnten sie es uns nicht mehr herausreißen. Wir trugen ja jeder ein anderes Herz. Damals gab es noch keine Zeit. Sie war noch nicht erfunden worden. Schwatzen war die größte Verführung. Gern gab man sich hin und lauschte den Legenden aus dem gepflückten Franzosenkraut. Daraus wurden sie gesponnen. Bäume und wildes Feld waren unsere Ausläufe. Wir waren auch wilde Pferde, ich und meinesgleichen. Gärten und Kindererziehung erfand man viel später. Darum hegten wir keine Zweifel, jene und ich. Wir glaubten. Lebten in und mit den Legenden aus dem Franzosenkraute. Das wuchs wild nur in unserem Garten und auf jenem Rübenfeld der Alten. Sie pflückte es und webte."

Größe: b 35,0 cm * h 50,0 cm

Auflage: 1 Original

Findort beim Künstler: Am Markt 24, 32312 Lübbecke

Bemerkungen: keine

 

Werkverzeichnis laufende Nummer:

3.853

   

Titel des Sprechbildes: 

"Für Anita"

Erstellt: 

S.-Carraspite, den 11. Januar 2009

Medium / Technik: 

Ölkreide, Aquarell und Bleistifttext 

auf 200 g Papier

Text des Sprechbildes:

"Sorgsam plündern wir die Farben / Schwarz ist weiß und rot ist tot

Als wir um die Sinne warben / Bot man uns nur trocken Brot

 

Weil wir aus den Blumenkästen / Tanzend fiel´n ins Veilchennest

Sprechend mit den Nagelresten / Unsre Hand hält niemand fest

 

Weil wir ausgeufert waren / Setzt man uns an fremden Strand

Unsre Hände sie gebaren / Schwarzen, weißen, roten Sand"

Größe: 

b 35,0 cm * h 50,0 cm

Auflage: 

1 Original

Findort beim Künstler: 

Am Markt 24, 32312 Lübbecke

Bemerkungen: 

keine gute Fotoqualität bezüglich der Schrift

 

Werkverzeichnis laufende Nummer:

3.854

Titel des Sprechbildes: "Für Waltraud" / Erstellt:  Sayalonga, 09. Februar 2009 / Medium / Technik: Ölkreide, Aquarell und Bleistifttext auf 200 g Papier / Text des Sprechbildes: "1. Sorgsam plündern... / 2. Wenn Steine Feuer..." / Größe: b 50,0 cm * h 70,0 cm / Auflage: 1 Original / Findort: Waltraud Stark, Torre del Mar / Bemerkungen: keine Abbildung vom Geburtstagsgeschenk für Waltraud vorhanden.

 

 

Werkverzeichnis laufende Nummer:

3.855

Zeichnung: "Entwurf Mauerbild Andalusien Anita und Gerhard (AAG)" / Erstellt:  Sayalonga, 13.04.2009 / Medium / Technik: Bleistift, Buntstift und Kreide auf 200 g Papier / Größe: b 35,0 cm * h 50,0 cm / Auflage: 1 Original / Findort beim Künstler: Am Markt 24, 32312 Lübbecke Bemerkungen: Bild wird ggf. später eingestellt.

 

Werkverzeichnis laufende Nummer:

3.856

Zeichnung mit Titel: 

"Andreas"

Erstellt:  

Sayalonga,01.11.2009

Medium / Technik: 

Filzstift auf Papier

Größe: 

b 21,0 cm * h 29,7 cm

Auflage: 

1 Original

Findort beim Künstler: 

Am Markt 24, 32312 Lübbecke 

Bemerkungen: 

keine

 

Werkverzeichnis laufende Nummer:

3.856 a)

Materialmontage mit Titel: 

"Fischpfanne im Fischpfannenhimmel"

Erstellt:  

Sayalonga, im Jahre 2009

Medium / Technik: 

Bemalte, ausgediente Fischpfanne und Umwandlung zum Kunstwerk,

um sie somit vor dem Mülltod zu schützen.

Größe: 

unbekannt

Auflage: 

1 Original

Findort beim Künstler: 

Am Markt 24, 32312 Lübbecke 

Bemerkungen: 

keine